seil1l.gif

zwidelft.gif

seil2l.gif MS Georg Büchner zwidelft.gif

Lehr- und Frachtschiff

M/S "Georg Büchner" - DDVR -
ex. "Charlesville"

Seitenriss:
M/S GEORG BUECHNER ex CHARLESVILLE
Quelle: Typ "Albertville", Generalplan der CMB, Antwerpen | Sammlung: W. Jacob, Freiberg | Bilddatei: Andreas
Schiffsdaten:
IMO 5068863
Hauptdaten
Bauwerft: John Cockerill S.A., Hoboken
Bautyp: Albertville
Baujahr als weltweit letztes Kombischiff: 1951
Baunummer: 743
Indienststellung DSR: 05.07.1967
Rufzeichen DSR bis / ab 1980: DDVR / -
Außerfahrtnahme/stationäres Ausbildungsschiff: ab 07.06.1977
Außerdienststellung DSR: 15.03.1991
Länge über alles: 153,66 m
Länge zwischen den Loten: 142,50 m
Breite auf Spanten: 19,60 m
Seitenhöhe bis Hauptdeck: etwa 12 m
Tiefgang max.: 8,39 m
Tragfähigkeit max.: 9.274 t
Laderaumkapazität etwa 5.000 m³
Vermessung: 10.060 BRT
Geschwindigkeit: 17 kn
Aktionsweite: etwa 18.000 sm
Besatzung (inkl. Ausbilder) / Lehrlinge: 100 / 150 Personen
   
Hauptantrieb:
  • Ein doppeltwirkender Achtzylinder-Zweitakt-Gegenkolben-Dieselmotor mit Aufladung, 9.250 PS (6.800 kW), Lizenz Burmeister & Wain (B&W, Kopenhagen), weltweit am längsten und einzig erhalten gewesen
  • Propeller, D = 6,50 m
Energieerzeugung:
  • ...
Umschlagausrüstung:
  • 5 Laderäume / 5 Ladeluken
  • 2 x 3 t / 12 x 5 t / 4 x 10 t /1 x 20 t / 1 x 40 t

Bem.: Hier mit "..." dargestellte Daten werden in diese Aufstellung eingepflegt, sobald sie verfügbar sind. 

Weiterführende Informationen:
  • SVZ vom 15.11.2002: Die Maschine ist ein "technisches Schmuckstück". Die BÜCHNER gehörte mal zu den "Denkmälern von europäischem Rang".
  • www.seeleute-rostock.de/.../MS-Georg-Buechner.htm - Daten, Fakten und Fotos
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Buechner_(Schiff)
  • Im Mai 2013 wurde der Status als Denkmal einfach aufgehoben und das Schiff zum Verschrotten abgeschoben. Siehe dazu mehr bei uns auf Seefahrt Heute.
  • Während der Seeverschleppung der "Georg Büchner" ab 28.05.2013 von Rostock nach Klaipeda in Litauen gab der an sich bereits marode Schiffsrumpf den seit 1977 nicht mehr geforderten Belastungen nach. Das Schiff legte sich mehr und mehr auf die Seite, bis es schließlich am 30.05.2013 20:20 Uhr nördlich der Halbinsel Hel (bei Gdansk) auf den Grund der Ostsee sank.

Unsere DSR-Seefahrt - MS Georg Büchner: 12.05.2016

   

dsrsf-funnel.jpg