seil1l.gifzwidelft.gif
seil2l.gif Kap. 06 - NEUBRABU zwidelft.gif

2. Zwischenspiel,
M/S "Neubrandenburg", Typ XD - DDXT - 

24.05.1976 - 25.05.1976

(von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr/Tagestörn)

neubrandenburg.jpg

Anfang Mai wurde ich nach Rostock bestellt, wieder wurde ich befragt. Nichts Genaues erfuhr man ja nicht, also zog ich erst einmal im "Haus Sonne" ein. Nach einer Woche wurde das Leben zu teuer, ich fuhr nach Hause. 

Schon eine Woche später war ich wieder in Rostock. Ich fuhr zu meiner "Flottenmutti", Frau Wagner (Krümel). Ich wurde zum Patriotischen Weg geschickt, musste meinen Behelfsausweis abgeben und bekam ein nagelneues Seefahrtsbuch. Zwei Tage "Haus Sonne". Dann sollte ich auf M/S "Neubrandenburg" aufsteigen. Ich dachte nur, so schnell wie möglich weg! Nicht, dass wieder etwas dazwischenkommt. 

Doch schon am anderen Tag hieß es wieder absteigen, abmustern und zur Arbeitskräftelenkung. Ich dachte schon, nun ist es wirklich aus, da hat vielleicht doch jemand das berühmte Haar in der Suppe gefunden. Meine "Flottenmutti" hat mir wohl angesehen, was in mir vorging. Sie sagte: "Sie müssen auf ein anderes Schiff, mit einem Seemann tauschen. Sie müssen sich beeilen. Melden Sie sich gleich an Bord und gehen Sie gleich anmustern." Gegen 16.00 Uhr sollte die "Karl Marx" auslaufen. Ich düste in Windeseile an Bord, anschließend zum Seefahrtsamt und zum Impfen, und dann wieder zurück an Bord. Aber das Auslaufen verschob sich, und ich war voller Ungeduld. Nicht, dass wieder etwas passierte! Aber endlich ging es los.

Gerhard

   

Unsere DSR-Seefahrt - Kap. 06 - NEUBRABU: 12.05.2016

   

dsrsf-funnel.jpg